Alle Beiträge sehen
  •  - von Anonym

    Das Internet als System für Freiheit hzichzustilisieren, in einer Zeit in der Großkonzerne arglosen nutzern generalstabsmässig daten absauegen ist eine sozialromantische Verklärung. Die freiheit des einzelnen hat dort zu enden wo er anfängt die Freiheit des anderen ienzuschränken. Das ist eine gesellschaftliche Maxime, auf die jede ansatzweise sozial orientierte Gesellschatft gelten muss. Und da wir im Internet auch die freiheiten anderer einschränken können, brauchen wir Regeln auf die wir uns einigen müssen. Alles andere ist simple Anarchie. die mögen einige sozialromatisch verklären, aber das Arte auf diese Logik gleich mit hereinfällt, und die wichtigen fragen nicht stellt, finde ich absolut enttäuschend.