Suchen: #ccc

  •  - von 
  • Surveillance Business - ARTE - Une contre-histoire des Internets

    www.youtube.com
    Pour Andy Muller-Maghun, du Chaos Computer Club, les attentats du 11 septembre 2001 sont comparables à l'incendie du Reichstag. La sidération fut telle que, au prétexte de guerre contre la terreur, tout le monde est considéré comme suspect, les droits de l'homme restant au second plan.

    Für Andy Müller Maghun vom Chaos Computer Club sind die Anschläge vom 11. September 2001 vergleichbar mit dem Reichstagsbrand. Die Hilflosigkeit war derart, dass, unter dem Vorwand gegen den Terror vorgehen zu müssen, jeder zum Verdächtigen wurde und die Menschenrechte dabei außer Acht gelassen wurden.

    P.S.: Siehe auch die Auflösung (http://cryptome.org/echelon-090501.htm) des Europäischen Parlaments vom 09.05.2001.

  • Wenn man miteinander redet, beschießt man sich nicht - Eine Gegengeschichte der Internetze - ARTE

    www.youtube.com
    Klicken Sie hier, um dieses Video per Creative Commons Lizenz herunterzuladen: http://download.www.arte.tv/permanent/u1/contre-histoire/DE_MAGHUN_1-INTERNETS.mov Und hier geht's lang, wenn Sie noch weitere Geschichten aus den Internetzen sehen wollen: http://internetz.arte.tv

    Dezentralisieren, vernetzen,...dank der Hacker wurde dies möglich. Andy Müller Maguhn, historische Figur des Chaos Computer Clubs, spricht über die Hackerethik. Für die Transparenz der Institutionen, die Bereitstellung von Wissen für alle, gibt es auch "ein parzifistisches Ziel: Wenn man miteinander redet, beschießt man sich nicht".

  • CCC vs. Siemens - Eine Gegengeschichte der Internetze - ARTE

    www.youtube.com
    2001: Einige Unternehmen kontrollieren den Internetzugang ihrer Mitarbeiter. Zensur ist insbesondere durch eine spezielle Software von Siemens möglich: Smartfilter. Der Chaos Computer Club, ein berühmter deutscher Hacker-Club, zeichnet diesen mit ihrem Negativpreis "Die goldene Kloschüssel" aus. Andy Müller Maguhn, einer ihrer längjährigen Mitglieder, erzählt von der Preisverleihung und ihrer Organisation...

    2001: Einige Unternehmen kontrollieren den Internetzugang ihrer Mitarbeiter. Zensur ist insbesondere durch eine spezielle Software von Siemens möglich: Smartfilter. Der Chaos Computer Club, ein berühmter deutscher Hacker-Club, zeichnet diesen mit ihrem Negativpreis "Die goldene Kloschüssel" aus. Andy Müller Maguhn, einer ihrer längjährigen Mitglieder, erzählt von der Preisverleihung und ihrer Organisation...

  • 1981 : Gründung des Chaos Computer Clubs - Eine Gegengeschichte der Internetze - ARTE

    www.youtube.com
    Er wurde in den frühen 80ern in Deutschland gegründet: der Chaos Computer Club, kurz der CCC. Der Club ist eine der ältesten Hackergruppen. Seine Geschichte erzählt Andy Müller Maghun, eines der Gründungsmitglieder.

    Er wurde in den frühen 80ern in Deutschland gegründet: der Chaos Computer Club, kurz der CCC. Der Club ist eine der ältesten Hackergruppen. Seine Geschichte erzählt Andy Müller Maghun, eines der Gründungsmitglieder.

  • Früher galt das weltweite Netz als Heimstatt für freie Meinungsäußerung, ungehinderte Kommunikation und Internationalität. Doch heute gibt es leider immer wieder Bestrebungen, diese Freiheiten immer weiter einzuschränken. Rechte der Bürger werden kommerziellen und staatlichen Interessen geopfert. Auch Deutschland ist von diesen Maßnahmen betroffen.

    Um auf diese Mißstände hinzuweisen, erklärten die "Reporter ohne Grenzen" (ROG) 2009 den 12. März zum "Welttag gegen Internetzensur" erklärt.

    Dieses Jahr riefen die "Reporter ohne Grenzen" zum Twittern auf. Mit einer Online-Zeitung, die allein aus den Kurznachrichten der Nutzer entsteht, setzt die Organisation ein Zeichen gegen Internetzensur.

    Alle Tweets mit dem Hashtag #writinghelps fließen direkt in die interaktive Webseite www.writinghelps.com ein. In Zeitungsoptik werden sie dort unverfälscht und in Originalsprache abgebildet: internationale Schlagzeilen, lokale Nachrichten, Bilder, Meinungen – alles, was dem Einzelnen wichtig ist. Gewichtet werden die Beiträge nach der Zahl ihrer Retweets. Das Ergebnis ist eine digitale Plattform, die sich je nach den Aktivitäten der Twitter-Nutzer ständig aktualisiert und verändert.

    Online gegangen ist die Webseite am Welttag gegen Internetzensur, dem 12. März 2013. Auch bekannte Online-Aktivisten wie die kubanische Bloggerin Yoani Sánchez haben sich schon mit Tweets beteiligt.

    „Wir wollen mit #writinghelps auf die weltweit zunehmende Internetzensur aufmerksam machen“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Denn nicht nur in China oder im Iran ist die Pressefreiheit bedroht, auch in westlichen Staaten sind negative Tendenzen zu verzeichnen. Das belegt die Rangliste der Pressefreiheit 2013.“

    Zur Webseite der Online-Zeitung: www.writinghelps.com
    ROG auf Twitter: https://twitter.com/ReporterOG

  • Die Hacker des Chaos Computer Clubs e.V. (CCC) wurden in den achtziger Jahren observiert und verfolgt, sie brachen in fremde Computersysteme ein. Nach der Haspa nahmen sie sich unter anderem Nasa-Systeme vor. Später hackten einige von ihnen gegen Geld für den russischen Geheimdienst KGB.

    Der CCC ist die größte europäische Hackervereinigung und seit über dreißig Jahren Vermittler im Spannungsfeld technischer und sozialer Entwicklungen. Die Aktivitäten des Clubs reichen von technischer Forschung und Erkundung am Rande des Technologieuniversums über Kampagnen, Veranstaltungen, Politikberatung und Publikationen bis zum Betrieb von Anonymisierungsdiensten und Kommunikationsmitteln. Der Club besteht aus einer Reihe dezentraler lokaler Vereine und Gruppen. Diese organisieren regelmäßige Veranstaltungen und Treffen in vielen Städten des deutschsprachigen Raums. Der CCC vermittelt seine Anliegen über vielfältige Publikationswege und sucht stets das Gespräch mit technisch und sozial Interessierten und Gleichgesinnten. Außerdem fordert und fördert er den Spaß am Gerät und lebt damit die Grundsätze der Hackerethik. (CCC)

    Der Chaos Computer Club: http://www.ccc.de/

  • 19.11.1984: Das heute journal berichtet vom BTX-Hack des Chaos Computer Clubs. Steffen Wernéry und Wau Holland erläutern, wie es ihnen gelang, die Anschlusskennung und das Kennwort der Hamburger Sparkasse herauszufinden, die sie dann nutzen, um für 135.000 DM Seitenabrufe eines Computerspiels des BTX-Angebots des CCC zu generieren.

Seite wird geladen ...